Der Spannbezug

22. Oktober 2010 – 13:33

Früher wurden zum Schutz der Matratze Bettlaken verwendet, die auf die Matratze gelegt und so um diese geschlagen wurden und zwischen ihr und dem Bettrahmen befestigt, das das Bett tipp-top aussah. Das perfekt gemachte Bett, hielt bis zur ersten Nacht, je nachdem wie aktiv man als Träumer ist, war das Bettlaken am nächsten Morgen nur etwas zerknittert oder man hatte es als sehr aktiver Träumer fertiggebracht und sich komplett mit dem Bettlaken verheddert, sodass es seine Funktion, die Abdeckung der Matratze als Schutz vor Feuchtigkeit, nicht mehr erfüllen konnte.

Um dies zu umgehen und auch das ewige verheddern mit dem Bettlaken, gibt es seit mehreren Jahren den Spannbezug. Diese besonderen Bettlaken mit Spannbezug besitzen eine besondere Form und Größe, die der Matratze entspricht und sind mit einem Gummizug versehen, sodass man diesen Spannbezug ohne Probleme auf die Matratze ziehen kann, durch den Gummizug bleibt es an seinem Platz, egal was man träumt. An nächsten Morgen besitzt es nur minimale Falten, die man leicht wieder glatt streichen kann. Der Spannbezug hat die Schlafqualität deutlich erhöht und schützt die Matratze zuverlässlich vor Verschmutzung.

Kommentar schreiben