Die Matratzenhärte

7. Januar 2011 – 12:42

Sehr oft wird die Matratzenstärke unterschätzt, dabei ist sie ein wichtiger Entscheidungsfaktor. Besonders für ältere Menschen ist sie von hoher Bedeutung. Es heißt nämlich: Schlafen, aber richtig!

Schlafen wollen viele Kinder nicht, für sie ist es ein Grauen. Für Kinder sind so viele Dinge aufregend, aber Schlafen zählt definitiv nicht dazu. Die Eltern sehen das aber anders, für sie ist es ein  wundervolles und entspanntes Erlebnis nach einem anstrengenden Arbeitstag. Die Kinder werden mittags schlafen gelegt und die Eltern sind abends froh, wenn sie endlich im Bett liegen. Besonders in Familien prallen diese Gegensätze aufeinander. Mit zunehmendem Alter wird der Körper empfindlicher, man bekommt psychische Belastungen, die uns sogar nachts nicht loslassen. Das Ergebnis: Wir fühlen uns am nächsten Morgen müde und nicht erholt. Ein nicht zu unterschätzender Punkt ist die Matratzenhärte.

Oft wir die Wichtigkeit des richtigen Bettes unterbewertet. In vielen Köpfen hat sich die Annahme festgesetzt, dass auch ein Billigbett seinen Zweck erfüllt. Von allerhöchster Bedeutung sind Matratzen. In den meisten Fällen ist die falsche Matratzenstärke Grund für Schmerzen nach der Nacht bzw. am Morgen. Meistens werden viel zu harte Matratzen gekauft und verhindert somit, dass der Körper eine entspannte Haltung während der Nacht annimmt. Jeder Mensch braucht eine Matratze, die ideal auf Körperbau, Alter und Gewicht zugeschnitten ist. Der Fachhändler berät beim Kauf selbstverständlich, um die richtige Matratze zu finden.

Oft wird der Grund für einen unruhigen Schlaf völlig an der falschen Stelle gesucht. Mal ist der Vollmond Schuld, ein anderes Mal der schnarchende Partner neben einen. Doch einen wesentlichen Anteil für einen gesunden Schlaf trägt man selbst. Beim Matratzenkauf sollte unbedingt auf den Rat eines Spezialisten gehört werden. Das Gleiche gilt für das Bett. Nur die richtige Schlafstätte garantiert einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Selbst im Internet kann die Matratzenhärte bestimmt werden. Wenn sie Fragen haben, dann bieten fast alle Anbieter eine Kundenhotline an, die einem Informationen und Tipps verspricht.

Kommentar schreiben