Lattoflex 800

21. Februar 2011 – 13:34

Das ist wirklich einmal etwas Neues: Wenn bei Betten der Lattenrost fest eingebaut und nur schwer oder gar nicht auszutauschen ist, kann man Lattoflex 800 einfach auflegen und hat ein wirklich gutes Liegegefühl.  Hier sind nämlich die Winx 200 Unterfederung und die Lattoflexmatratzen miteinander kombiniert. Da es hier keinen Rahmen gibt, spielt es keine Rolle, ob es auf einen Motorrost, einen nicht verstellbaren Lattenrost, ein Brett, den Fußboden oder ein Modell mit Bettkastenöffnung gelegt wird. Alle benötigten Knickpunkte werden mitgemacht. Die integrierte Matratze kann entsprechend den individuellen Bedürfnissen ausgewählt werden. Ein tolles System aus einem Guss- und das eigene Bettgestell kann erhalten bleiben.

Lattoflex 300

Hier hat man wirklich alles in Einem: Körperanpassung durch die Federflügel, die sich anders als eine Latte in alle Richtungen bewegen können und sich so ganz punktgenau dem Körper anpassen. Eine Schulterkomfortzone, die dafür sorgt, dass die Schulter genug  einsinken kann, damit man sie nicht immer nach vorne oder nach hinten schiebt und eine Unterstützung im Lendenbereich. Entspanntes Liegen und eine gute Regeneration sind hier kein Problem.

Kommentar schreiben