Literatur für Betten

8. Oktober 2010 – 13:47

Das Bett dient nicht nur zum Schlafen, auch wenn es mit Sicherheit die Beschäftigung ist, die man am Häufigsten im Bett nachgeht. Weitere typische Sachen, die man im Bett tut, sind lesen, Fernseh gucken, seine Kinder eine Geschichte erzählen oder vorlesen und mit ihnen kuscheln, mit seinem Partner reden und schmusen und natürlich auch die schönste Nebensache der Welt. Für ein paar Anregungen oder als Zeitvertreib, wenn der geliebte Partner gerade nicht da ist, gibt es auch sinnliche oder erotische Literatur, die man sich zu Gemüte frühen kann. Viele interessante Titel sind unter anderem von der Autorin Angelica Allure im Flexible Literature Verlag erschienen, die auch als Hörbuch erhältlich sind.

Mag man dagegen den Schlaf noch etwas hinauszögern und will man noch nicht müde auf die Matratze sinken, wäre ein Krimi oder ein packender Thriller genau das richtige, um den Schlaf zu vertreiben und die Nachtstunden lesend im Bett zu verbringen. Liegt man dagegen krank danieder und nutzt das Bett als Krankenlager, da man sich eine Grippe oder etwas anderes eingefangen hat, kann man mit einem Abenteuerroman oder einem komplexen historischen Roman die Zeit bis zur Genesung schnell vergehen lassen.

Kommentar schreiben