Gesunder Schlaf

7. Juni 2010 – 10:46

Gesunder Schlaf ist wichtig: eine medizinische Beratung hilft bei der richtigen Auswahl von Matratzen und Unterfederungen. Bei einer medizinischen Beratung werden auf eine achsengerechte Lagerung der Wirbelsäule (die Haltung, die in etwa der „Normalhaltung“ im Stehen entspricht) und eine hohe Druckentlastung (Vermeidung von Gewebs- und Gefäßkompressionen) geachtet. Natürlich muss der sogenannte „Hängematteneffekt“ vermieden werden; die Muskulatur sollte möglichst entspannen und die Gelenke und Bandscheiben weitgehend entlastet werden.Sehr wichtig ist hier zunächst die Wahl des Härtegrades von Matratze und Unterfederung.

Durch eine passende Wahl des Kernaufbaus im Zusammenhang mit der Unterfederung kann man eine unterschiedliche Gewichtsaufnahme in den verschiedenen Körperregionen erreichen. Starke punktuelle Belastungen, insbesondere im Schulter und Hüftbereich, können so vermeiden werden. Richtiges Liegen kann also zur Vermeidung von Rücken-, Schulter-, Nacken-, Hüft- und Gelenkschmerzen beitragen. Natürlich spielen auch andere Faktoren hier eine wichtige Rolle: So sollte zum Beispiel das Schlafzimmer eine Raumtemperatur von ca. 18°Celsius haben. Ein Lüften kurz vor dem Zubettgehen sorgt auch für einen ausreichenden Sauerstoffgehalt.

Das Abendessen sollte einige Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen werden, koffeinhaltige Getränke sind auf Grund ihrer aufputschenden Wirkung eher zu vermeiden. Ein starker Alkoholkonsum erleichtert zwar das Einschlafen, sorgt aber häufig für Schwierigkeiten beim Durchschlafen. Wenn sie Schwierigkeiten haben „abzuschalten“, ist es empfehlenswert vor dem Schlafen ein wenig Entspannungsmusik zu hören, ein schönes Buch zu lesen oder einfach an ein schönes Erlebnis zu denken. Auch entsprechende Entspannungsübungen sind hier zu empfehlen.

Kommentar schreiben