Matratzen

Weitere Unterkategorien:
Getestete Matratzen Kaltschaummatratzen Viscomatratzen Naturlatexmatratzen Taschenfederkern-matratzen Bonellfederkern Die XXL - Serie

Kaltschaum-Matratzen

Extrem Punktelastisch, sehr niedriges Gewicht, gute Feuchtigkeits- und Luftdurchlässigkeit. Deshalb sind Kaltschaummatratzen auch die meistverkauften Matratzen unserer Zeit.

Im Gegensatz zu Latex sind Kaltschaummatratzen vom Gewicht her viel leichter als Latexmatratzen und daher leichter zu handhaben, was gerade auch bei grösseren Matratzen, etwa 140/200 oder 160/200 ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist.

Was die Liegeeigenschaften betrifft, gibt es eigentlich keinen Unterschied zwischen Latex- und Kaltschaummatratzen.  

 
Hersteller Filter:
Diamona
| Frankenstolz | Irisette | Lattoflex | Malie | Metzeler | Röwa | Selecta Superba | Werkmeister
 

 

Viscoschaum-Matratzen

Viscoschaum-Matratzen reagieren auf Körperwärme und Gewicht mit gesteigerter Druckverteilung, dadurch dass er sich quasi wie eine Gussform dem aufl iegenden Körperteil anpasst.

Resultat: Eine deutlich bessere Durchblutung der exponierten Körperpartien wie Schulter, Rücken, Hüfte und Arme.

 

 
 Hersteller Filter
 Ergovital | Malie | Schlaraffia | Selecta | Tempur
 

 

Latex-Matratzen

Latex ist der milchähnliche Saft des Gummibaumes, der mit anderen hochwertigen Rohstoffen nach aufwändigen Fertigungsmethoden zu Matratzenkernen formgegossen wird. Die beidseitige Perforation sorgt für atmungsaktive Belüftung. Eine perfekte Punktebelastung garantiert ideales Schlafen. Latex-Matratze ist, ebenso wie Kaltschaum, sehr gut geeignet für verstellbare Lattenroste.

 
 Hersteller Filter
 Dormiente | Malie | Röwa | Selecta
 

 

Taschenfederkern-Matratzen

Jede einzelne Feder bei Taschenfederkern-Matratzen ist in einen Vlies-Mantel eingenäht und mit den anderen Federn lose verbunden.
Über 400 Federtaschen werden zu einem Gesamtkern verarbeitet. Durch die Vliesumhüllung ist jede Feder vorgespannt.
Legt man sich darauf, geben nur die Federn nach, die belastet werden. Diese Eigenschaft nennt man punktelastisch. Tonnentaschenfederkerne sind geräuschlos, voll flexibel sowie anschmiegsam und formbeständig.  

 
 Hersteller Filter
 Röwa | Selecta | Superba
 

 

Bonellfederkern-Matratzen

Bonellfederkern-Matratzen sind meist im unteren Preissegment zu finden und können bauartbedingt nicht so einen Liegekomfort bieten, wie z.B. Kaltschaum-Matratzen.

Federkernmatratzen passen sich im Vergleich zu anderen Matratzenarten wie zum Beispiel Latexmatratzen oder Taschenfederkernmatratzen eher großflächig und nicht punktuell der Körperkontour an.  

 
 Hersteller Filter
 Malie | Superba
 

 

Die XXL Serie

Das Malie XXL Matratzen - Spezialprogramm extra für besonders grosse und gewichtige Menschen.

 

 

 

Matratzen

Die Schlafunterlage spielt für den gesunden und erholsamen Schlaf eine wichtige Rolle, denn sie hat Einfluss auf die Schlafhaltung und Schlafposition während der Nachtruhe. Die Matratze hat eine wichtige Stützfunktion und hält den schlafenden Körper in einer ergonomisch günstigen Position. Ist die Matratze durchgelegen (oder handelt es sich um ein minderwertiges Modell), kann es zu Schmerzen im Rückenbereich sowie der Muskulatur kommen.
 
Unterstützung für den Körper
Die Muskulatur bzw. einzelne Muskelgruppen entspannen auch während der Nachtruhe nicht vollständig, denn der Körper muss vor der Druckbelastung des eigenen Gewichts geschützt werden. Um dieses zu gewährleisten, werden einzelne Muskelbereiche minimal angespannt und schützen bzw. entlasten somit den Körper. Dieses geschieht vom Schlafenden unbemerkt. Wird die Matratze ihrer Hilfs- und Stützfunktion allerdings nicht gerecht, müssen die Muskeln "Mehrarbeit" verrichten. Sie übermüden und es kommt zu einem klassischen "Muskelkater" oder zu Verspannungen. Am Morgen fühlt sich der Körper schlapp und müde an, da die Muskeln die benötigte Entspannungsphase nicht bekommen haben.
 
Große Auswahl
Eine gut konzipierte Matratze entlastet den Körper optimal. Im Handel gibt es beispielsweise Modelle mit Mehrzonen-Komfortzonen, die auf die jeweiligen Bedürfnisse des Körpers abgestimmt sind. Der Kunde hat die Wahl zwischen Kaltschaummatratzen, Taschenfederkernmatratzen, Viscoschaummatratzen, Gel- oder auch Naturlatexmatratzen. Allergiker haben inzwischen keine Einschränkungen mehr, da es alle Modelle auch in einer für Allergiker geeigneten Ausführung gibt.
Bei einer Neuanschaffung ist der Härtegrad zu beachten. Es gibt Matratzen für sehr leichtgewichtige Menschen (Ausf. Soft / Weich /H1), für Menschen mit einem mittleren Körpergewicht (Ausf. Medium/Mittel, H2) oder auch für schwere Menschen (Ausf. Fest, extra-fest, ultrafest, hart. H3, H4).
Zur Ermittlung des geeigneten Härtegrades ist das Körpergewicht ins Verhältnis zur Größe zu setzen.